Fischereiverein Goldscheuer e.V.
Fischereiverein Goldscheuer e.V.

Jahreshauptversammlung 2022

Die Versammlung am 06.01.2022 konnte leider Corona bedingt nicht stattfinden. Desshalb hier der dazugehörige Bericht von 2021

 

96. Jahreshauptversammlung (Bericht für 2021),

Fischereiverein Goldscheuer e.V.

 

 

Kehl-Marlen, 06.01.2022

 

Liebe Vereinsmitglieder,

leider ist es nicht möglich, auf das vergangene Jahr zurückzublicken, ohne über die Corona-Pandemie zu sprechen. Doch ist eigentlich schon alles gesagt zum Leid, das die Krankheit uns gebracht hat. Wir alle spüren die täglichen Einschränkungen.

 

 

Zum Gedenken

Verstobene Mitglieder:

  • Edwin Bühler
  • Hubert Fischer
  • Rolf Heilkmp
  • Heinz Kappler
  • Mato Kasseli
  • Erwin Klem
  • Herbert Kruß

 

 

Neumitglieder

Erwachsene:

  • Steffen André
  • Kevin Arbogast
  • Hermann Daiber
  • David Hochstein
  • Enzo Rennwald
  • Raphael Rosenthal
  • Fabian Schneider

 

Jugend:

  • Jonas Funk
  • Finn Hoffmann
  • Leon Müller

 

Gastfischer:

  • Gregor Barbiraz
  • Bruno Daiber
  • Patrick Ehret
  • Christian Genkinger
  • Mike Guttmann
  • Michael Hetzel
  • Matthias Neumann
  • Norman Schaufler
  • Andreas Taudkus

 

 

Bericht des Vorstandes

 

Prolog:

Der Gesamtvorstand hat sich im Jahr 2021 zu 4 Vorstandsitzungen getroffen. Der Fischereiverein hat 271 Mitglieder, davon sind 80 Senioren über 65 Jahre, davon sind 57 Ehrenmitglieder, 11 Vereinsmitglieder mit Handicap, 20 passive Mitglieder, 11 Jungangler bis 18 Jahre und 20 Gastfischer.

 

Den Vereinsmitgliedern stehen 69,82 ha Wasserfläche mit einer Uferfläche von ca. 31 Km zum Ausüben der Fischerei zur Verfügung.

 

 

Vereinstätigkeit

Angefangen hat das Jahr mit einer Besonderheit. Die Ringkarte aus dem Jahr 2020 hatte nämlich eine Gültigkeit bis März 2021, da es aufgrund der Corona-Verordnungen und Kontaktverbote nicht möglich war, die Karten früher auszuhändigen.

 

Am 07.01.2021 wurde das Vereinsheim in Marlen zum Ziel von Vandalismus. Neben Glasscherben, wurden auch die, vom Arbeitseinsatz übriggeblieben Dachpaneele, herumgeschmissen und dabei verbogen. Es entstand zum Glück kein großer Sachschaden, aber ärgerlich was es dennoch.

 

Am 21.01.2021 hieß es dann „Bitte lächeln“, mit Klaus Armbruster, Filialleiter der Volksbank Goldscheuer und dem ersten Vorstand Dominik Schüssele. Herr Armbruster übergab Herrn Schüssele die Urkunde von „Scheine für Vereine“. Der Fototermin fand aufgrund der Coronasituation erst so spät statt.

 

Aufgrund der Coronabestimmungen musste, der auf den 24.01.21 gelegte Themenabend des LFVB-BW, über die Kormoranproblematik in Südbaden, abgesagt werden.

 

Weiter wurde am 30.01.2021 ein Brief verschickt mit der Info, dass keine Jahreshauptversammlung stattfinden kann und die Arbeitsstunden erneut reduziert werden. Des Weiteren wurden die Mitglieder darum gebeten, künftig am SEPA Lastschrifteinzugverfahren teilzunehmen. Hier möchte sich die Vorstandschaft auch nochmal für die rege Teilnahme und den reibungslosen Ablauf bedanken.

 

Ende Januar wurden, durch den Fischereiverein und einzelne Spenden von Vereinsmitgliedern und Gönnern, Zander und Karpfen, für den Besatz bestellt.

 

Am 01.02.2021 gab es am Rhein und Segelhafen ein Hochwasser. Es ging, wie es kam; um Glück hat es keine Schäden hinterlassen.

 

Um die Tannenbäume zu versenken, welche man Ende 2020 durch Kontakte von Frank Müller bekommen hat, wurden am 06.02.21 dafür die Betongewichte gegossen. 

 

Kurz vor der Schonzeit wurden unsere Gewässer dann noch zum Drehort für den Verlag von Paul Parey, der u.a. Magazine wie Fisch und Fang und Blinker herausbringt. Über Michael Rupert bekamen wir die Anfrage, ob Birger Domeyer und die Jungs von Hybrida ihre neuen Köder testen und gleichzeitig ein Videotrailer dazu filmen können.

 

Am 25.02.2021 erfolgte der Fischbesatz in unseren Gewässern. Es wurden 80 Kilogramm Zander und insgesamt 225 Kilogramm Karpfen in unseren Gewässern besetzt.

 

Die Ausgabe der Erlaubniskarten, bzw. Ringkarten fand am 28.02. und 08.03.2021 am Anglerheim in Marlen statt.

 

Und auch der Trockenbau im Anglerheim Marlen ging weiter; am 25.03.2021 erfolgte die Verkleidung aller Rohre mit Gipskarton.

 

Anfang April kam es an der Kittersburger Hanfrötze zu einem Einbruchsversuch an der Gerätehütte. Es wurde versucht durch das Fenster einzusteigen, was aber misslang. Das zerstörte Fenster wurde repariert.

 

Im April wurden die Innenausbau- und Dacharbeiten an mehreren Tagen, am Anglerheim Marlen, fortgeführt. 

 

Weiter wurde damit begonnen, am Kieswerk Uhl, das Vereinsgelände auf Vordermann zu bringen. 

 

Am 27.05.21 wurde damit begonnen ein neues Steerholzlager aufzubauen. Zwei Tage später musste ein Ersatz Aufsitzrasenmäher organisiert werden da der alte auseinander gefallen ist. Man hat zufällig das gleiche Modell Online gebraucht gefunden und sich dafür entschieden damit, bei Bedarf, noch Ersatzteile ausgetauscht werden können.

 

Anfang Juni hat uns ein schwerer Schlag getroffen; Hubert Fischer und Edwin Bühler sind kurz nacheinander von uns gegangen. Beide haben die Geschichte des Fischereivereins über viele Jahre geprägt. Wir werden Ihre Verdienste um den Verein stets in dankbarer Erinnerung halten.

 

Am Dienstag, den 13.07.2021 hat das Kieswerk angefangen die Schotten zu schließen und mit Sand abzudichten. Dies und eine Mitteilung des RP waren für uns ein Zeichen, dass es Ernst werden könnte und das Poldergebiet geflutet wird. Nur wieviel kommen wird konnte niemand sagen.

 

Am Donnerstagabend des 15.07.2021 wurde das Vereinsgelände dann von uns geräumt und alles in Sicherheit gebracht was wir konnten.

 

Ab dem 20.07.2021 ging das Wasser dann wieder zurück und wir konnten damit beginnen, die Fische, welche auf die Wiese geschwemmt wurden und überlebt haben, wieder zurück ins Wasser zu setzen. Am 21.07.2021 war das Wasser so weit zurückgegangen, dass wir damit beginnen konnten, die Hütte auszudampfen.

 

Die bereits Anfang Juni aufgegebene Bestellung von 7 Kilo Farmaalen wurde seitens des LFV-BW storniert. Der Grund war, dass sich die Aale mit dem Aal-Herpesvirus infiziert hatten.

Weiter war ein Zeltlager in Hesselhurst am Steinlöchel vom 18-19.09.2021 geplant. Aufgrund einer Gewässerverunreinigung musste das Lager verlegt werden und fand so an der Hanfrötze, am Anglerheim Marlen, statt. 

 

Wie jedes Jahr, waren auch die letzten Monate im Jahr von Arbeitseinsätzen geprägt. Die Einsatzorte waren an den Hanfrötzen in Kittersburg, an den Hanfrötzen Marlen, und am Kieswerk-Uhl.

Der erste Einsatz erfolgte am 30.10.2021; insgesamt gab es 10 Arbeitseinsätze.

Am 27.11.21 sollte eigentlich der Bezirkstag Südbaden des LVF-BW stattfinden; die Einladung dafür hatte Herr Schüssele schon erhalten. Am 21.11.2021 folgte dann aber die Absage der Veranstaltung.

 

Kassenbericht des Kassierers

Einzelheiten zum Kassenbericht können beim Kassenwart oder dem Vorsitzenden eingesehen werden.

 

Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer (Kurt Schnebelt und Arno Marzluf) bescheinigten dem Kassierer eine ordentliche Kassenführung. Es gab keine Beanstandungen. Die Kasse wurde am 04.01.2022 geprüft.

 

 

Ehrungen

15- und 25-jährige Vereinszugehöhrigkeit und Ernennung zu Ehrenmitgliedern

 

Die silberne Ehrennadel erhielten:

  • Victor Kehm
  • Helmut Faulhammer

 

Die goldene Ehrennadel erhielten:

  • Albin Koretic
  • Marco Oßwald

 

Zu Ehrenmitglieder wurden ernannt:

  • Heinrich Meier

 

 

Die Ehrungen werden bei der nächsten Jahreshauptversammlung nachgeholt.

 

 

gez. Dominik Schüssele

  1. Vorstand Fischereiverein Goldscheuer e. V.

Jahreshauptversammlung 2021

 

95. Jahreshauptversammlung (Bericht für 2020),

Fischereiverein Goldscheuer e.V.

 

 

Kehl-Marlen, 06. Januar 2021

 

 

Liebe Vereinsmitglieder,

Werte Freunde des Fischereivereins Goldscheuer,

 

leider ist es nicht möglich, auf das vergangene Jahr zurückzublicken, ohne über die Corona-Pandemie zu sprechen. Doch ist eigentlich schon alles gesagt zum Leid, das die Krankheit uns gebracht hat. Wir alle spüren die täglichen Einschränkungen und zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des Fischereivereins konnte 2021 keine persönliche Jahreshauptversammlung stattfinden.

 

 

Zum Gedenken

Verstobene Mitglieder:

 

Josef Fischer

Karl Häfele

Rolf Oswald

Wilhelm Utri

 

 

Neumitglieder

Erwachsene

Marius Blank

Jan Groth

Wjatscheslaw Kerschmann

Alex Matwejew

 

Jugend:

 

Vincent Ziegler

 

 

Bericht des Vorstandes

 

Prolog:

Der Gesamtvorstand hat sich im Jahr 2020 zu 5 Vorstandsitzungen getroffen. Der Fischereiverein hat 249 Mitglieder, davon sind 77 Senioren über 65 Jahre, davon sind 56 Ehrenmitglieder, 11 Vereinsmitglieder mit Handicap, 20 passive Mitglieder, 8 Jungangler bis 18 Jahre und 10 Gastfischer.

 

Den Vereinsmitgliedern stehen 69,82 ha Wasserfläche mit einer Uferfläche von ca. 31 Km zum Ausüben der Fischerei zur Verfügung.

 

 

Vereinstätigkeit

Ende Januar wurde am Kieswerk Uhl der Parkplatz vergrößert. Weiter wurde damit begonnen Holz zu sägen und zu spalten.

 

Aufgrund der Baustelle im Anglerheim Marlen fand die Kartenausgabe 2020 im Tennisheim statt.

 

Zum Start in den Frühling erfüllten die Volksbanken der Region und HITRADIO OHR kleine und große Wünsche der örtlichen Vereine und ließen die Kassen klingeln. Insgesamt wurden bei der Aktion „Scheine für Vereine“ 40.000 Euro ausgeschüttet. Jeder Verein hatte hierbei die gleichen Chancen auf einen Gewinn. Am 21.02.2021 hat sich der Fischereiverein dafür angemeldet und tatsächlich gewonnen; es gab 500,00 € in die Vereinskasse.

 

Am 29.02.2020 war es wieder so weit, der Waldspeck des Fischereivereins Goldscheuer an der Hütte am See fand statt. Leider waren die Vorbereitungen etwas schwieriger da das Wetter nicht so mitspielen wollte wie das Jahr zuvor.

Viel Regen und vor allem Wind haben sogar ein Pavillon gekostet als der Wind es weggetragen hat. Der Pavillon hat sogar den Kamin an der Anglerhütte zerstört und in zwei Teile geteilt.  Um das Fest nicht absagen zu müssen sind wir dann, dank Günter Kopf, auf ein Profi-Zelt umgestiegen, was größer und definitiv stabiler war.

 

Trotz anfänglichem Wind und Regen war ab 19.30 Uhr dann alles vorbei und die Vereinsmitglieder konnten aus dem Zelt in Richtung Feuer wandern und einen schönen Waldspeckabend erleben.

 

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat zum 09.04.2020 die Landesfischereiverordnung geändert. Die wesentliche Änderung bestand, wie erwartet darin, dass zwar nach wie vor der Landesfischereiverband die Prüfung durchführt und abnimmt, nun aber neben eigenen Kursen des Verbandes auch andere Veranstalter Kurse anbieten dürfen, soweit das hierfür zuständige Regierungspräsidium einen Lehrgang anerkennt.

 

Die Prüfung abnehmen darf aber nach wie vor ausschließlich der Landesfischereiverband Baden-Württemberg, dies gilt auch für Prüflinge, welche bei einem anderen Anbieter die Vorbereitungslehrgänge besucht haben.

Weiterhin hat es eine geringfügige Änderung bei der Besetzung des Landesfischereibeirats gegeben: bisher wurden vom Landesfischereiverband alle Sitze der Angelfischer und der Berufsfischer im Landesfischereibeirat vorgeschlagen, wobei ein Teil dieser Sitze auf einen Berufsfischer entfallen mussten und diese Sitze in Abstimmung mit den Berufsfischern vorgeschlagen werden mussten. Nunmehr werden diese Sitze direkt von den Berufsfischern vorgeschlagen, also nicht mehr vom Landesfischereiverband in Abstimmung mit den Berufsfischern.

Erfreulich ist hingegen, dass die im bisherigen § 19 enthaltene ganzjährige Schonzeit für den Aal im Rhein-Hauptstrom, den vom Rheinwasser durchströmten Nebenarmen entlang des Hauptstroms, sowie in den angebundenen Altwässern und Baggerseen entlang des Hauptstroms und des Neckars und seinen Kanälen ab dem Kraftwerk Neckargemünd entfallen ist.

Nunmehr gilt im Rhein und seinen Gewässersystemen eine Schonzeit vom 15. September bis 01. März und ein Schonmaß von 50cm.  

Absolut enttäuschend ist aber, dass das Ministerium die Änderung der Landesfischereiverordnung nicht zum Anlass genommen hat, nun endlich das Nachtangelverbot aufzuheben.

Mitte Juni wurde dann im Amtsblatt verkündet, dass das Backfischfest 2020 abgesagt wird.

 

Da sich die Coronabestimmungen bis weit in die zweite Jahreshälfte 2020 gezogen haben, hatten die Mitglieder keine Möglichkeit die geforderten Arbeitsstunden zu erbringen. Aus diesem Grund hatten wir uns darauf geeinigt, dass nur 5 Arbeitsstunden abzuleisten sind  bzw. ersatzweise, wie gehabt, auch bezahlt werden können.

Anfang September wurden 6 Kilo Aal beim Landesfischereiverband bestellt.

 

Am 11.09.2020 wurde eine chemische Gewässeruntersuchung an allen Stillgewässern durchgeführt. Die Ergebnisse schließen sich den der vergangenen Jahre an und es gab keine Auffälligkeiten.

 

Da gerade unsere, in diesem Jahr, neu hinzu gekommenen Jungfischer wenig Erfahrung, was z.B. Montagen, Methoden etc. anging zeigten, entschloss man sich, im Oktober, einen Knoten- bzw. Montagekurs durchzuführen. Er wurde so gut angenommen, dass man zwei Wochen später, nochmals einen Kurs durchführte. Im November kam dann auch schon wieder der zweite Lockdown was gemeinsame Treffen nicht mehr möglich machte und deshalb das Angeljahr schon wieder beendet war.

Den ersten Arbeitseinsatz gab es am 10.10.2020 am Kieswerk Uhl. Weitere Einsätze folgten am 17., 24. und 31.10.2020. Da es Anfang November zum kompletten Lockdown kam, konnten keine weiteren Einsätze mehr stattfinden.

 

Der Segelverein informierte uns am 08.11.2020, dass wiederholt ein Kunstköder in der Satantenne eines Segelbootes gefunden wurde. Es gilt, wie schon erwähnt wurde, absolutes Angelverbot im Bereich der Steeganlage und der Segelboote.

 

Am 14.11.2020 konnten wir, unter Einhaltung der Coronaregeln, mit den Bauarbeiten am Dach des Anglerheim Marlen beginnen. Eine Woche später konnte es auch schon fertiggestellt werden.

 

Kassenbericht des Kassierers

Einzelheiten zum Kassenbericht können beim Kassenwart oder dem Vorsitzenden eingesehen werden.

 

 

Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer (Kurt Schnebelt und Arno Marzluf) bescheinigten dem Kassierer eine ordentliche Kassenführung. Es gab keine Beanstandungen. Die Prüfung der Kasse erfolgte am 02.02.2021.

 

 

Ehrungen

15- und 25-jährige Vereinszugehöhrigkeit und Ernennung zu Ehrenmitgliedern

 

Die silberne Ehrennadel erhielten:

  • Fabian Kappler

 

Die goldene Ehrennadel erhielten:

  • Keine.

 

Zu Ehrenmitglieder wurden ernannt:

  • Michael Rith

 

 

Die Ehrungen werden bei der nächsten Jahreshauptversammlung nachgeholt.

 

 

 

gez. Dominik Schüssele

  1. Vorstand Fischereiverein Goldscheuer e. V.

Aktuelles

Fisch des Jahres

2022

Bild und Text gibt es hier.

Biologische Gewässeruntersuchungen an Schutter und Reezengraben.

Bild und Text gibt es hier.

Termine

erste Arbeitseinsätze

in 2022

Termine hier.

Jahresberichte

des Fischereivereins Goldscheuer e.V.

20/21 hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© D.Schüssele